Familiensachen und Schweiz

Aufgrund der unmittelbaren Nähe zur schweizerischen Grenze betreuen wir Familien-, Ehe- und Lebenspartnerschaftssachen mit Bezug zur Schweiz standardmäßig.

Besonders hierbei ins Gewicht fallen bei Unterhaltssachen mit Bezügen in die Schweiz die unterschiedlichen Lebenshaltungskosten und die Indexierung bei Kaufkraftunterschieden in den Ländern. Nicht zu vergessen ist, dass bei der Unterhaltsberechnung von nichtselbständig Erwerbstätigen Besonderheiten für die Berechnung des Nettoeinkommens insofern gelten als bei Arbeitnehmern in der Schweiz zumeist die Beiträge zur Sozialversicherung noch aus dem in der Gehaltsabrechnung ausgewiesenen Betrag aufgebracht werden müssen.

Auch die internationale Zuständigkeit deutscher Gerichte muss beim Mandat mit Bezug zur Schweiz ggf. gesondert geprüft werden. Kann das deutsche Gericht in Ihrem Fall auch deutsches materielles Recht anwenden oder muss es Ihren Fall nach materiellem schweizerischem Recht lösen? Welches Recht wäre für Sie günstiger und können wir es durch die Art der Antragstellung beeinflussen?

Bei der Beantwortung all dieser Fragen stehen wir tatkräftig für Sie bereit.