Norbert Linke

Rechtsanwalt
Vereidigter Buchprüfer

linke@dsanwaelte.de

 

Norbert Linke – vereidigter Buchprüfer
Schwerpunktbereiche als Rechtsanwalt

Allgemeines Zivilrecht
u.a. Mietrecht,  WEG-Recht

Steuerberatung
hier die Beratung und Betreuung der privaten und betrieblichen Mandanten, durch Erstellung der Buchhaltung, Lohnbuchhaltung, Gewinnermittlungen, Jahresabschlüsse, Bilanzen und aller Steuererklärungen.

Familienrecht
insb. Scheidungsrecht, Kindschaftsrecht, Unterhaltsrecht sowie alle Fragen bzgl. der Vermögensauseinandersetzung

Immobilienrecht
Beratung und Vertretung bei Kauf und Verkauf von Immobilien
Beratung bei Abschluss und Abwicklung bei Makler- und Bauträgerverträgen
Bewertung von Immobilien
Betreuung im Bereich des WEG-Rechts

Schwerpunktbereiche als vereidigter Buchprüfer
Bewertung von Unternehmen

Erarbeitung und Kontrolle von Finanzierungen unter wirtschaftlichen wie steuerlichen Gesichtspunkten

Prüfung von Jahresabschlüssen

Lebenslauf

Geboren 1948
Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg im Breisgau
Rechtsanwalt seit 1975
vereidigter Buchprüfer seit 1989
Vater von zwei Kindern

1975
Eintritt in die Kanzlei Dr. Frühwirth

2014
Zusammenschluss mit der Kanzlei Doubleday Grobstich Seel

2015
Fortführung durch Sozietät Doubleday Seel Linke Müller

Mitglied im Anwaltsverein Konstanz und der Deutsch-Spanischen Juristenvereinigung

Rechtsanwalt Linke ist seit nahezu 40 Jahren als Rechtsanwalt und seit fast 25 Jahren als vereidigter Buchprüfer tätig. Seine Arbeit zeichnet sich durch Kompetenz und Kontinuität aus. Das zeigt sich am besten daran, dass er schon als Rechtsrefendar der Kanzlei Dr. Erika Frühwirth beigetreten ist und diese dann in wechselnder Zusammensetzung nahezu 40 Jahre geführt hat.
Der 2014 erfolgte Zusammenschluss mit der Kanzlei Doubleday Grobstich Seel, die 2015 in die Sozietät Doubleday Seel Linke Müller mündete, ergänzt weiter die Konzentration auf die ständig bearbeiteten Rechtsgebiete. Die Qualifikation als vereidigter Buchprüfer ermöglicht eine vertiefte Beurteilung mit steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Bezügen, z. B. bei jeglicher Vertragsgestaltung und bei Vermögensauseinandersetzung und Zugewinnausgleich im Familienrecht.
Im Vordergrund stehen aussergerichtliche Konfliktlösung und Streitvermeidung, da hier die Beteiligten selbst entscheiden, im machmal nicht zu vermeidenden Prozessfall entscheidet ein Dritter – das Gericht!
Konfliktlösung und besonnenes Prozessieren werden begünstigt durch langjährige Erfahrung und sachliches Abwägen.