Verkehrsrecht

Im Verkehrsrecht sind wir für Sie tätig:

  • Verkehrsunfall: Wir unterstützen Sie bei der optimalen Schadensregulierung. Hierbei geht es um die Durchsetzung von Ansprüchen auf Schadensersatz und Schmerzensgeld nach einem Verkehrsunfall. Neben den Ansprüchen auf Ersatz von Reparaturkosten und Schmerzensgeld kommen vielfältige weitere Ansprüche wie Nutzungsausfall oder Mietwagenkosten, Wertminderung, Ersatz des Haushaltsführungsschadens, etc. in Betracht. Schuld und Haftung sind zu klären. Hierbei stehen in der Regel auf der Gegenseite Versicherer (Kfz- oder Privathaftpflicht), so dass auch Fragen aus dem Versicherungsrecht zu beachten sind. Auch wenn sich der Unfall im Ausland ereignet hat, helfen wir Ihnen bei der Regulierung Ihrer Ansprüche.
    Sollte es erforderlich sein, klären wir die Ansprüche auch vor Gericht.
  • Verkehrsstrafrecht: Wir verteidigen Sie gegen den Vorwurf, eine Straftat im Straßenverkehr begangen zu haben. Klassische Verkehrsstraftaten sind die Trunkenheitsfahrt, die Gefährdung des Straßenverkehrs, die sog. Unfallflucht, die fahrlässige Körperverletzung oder fahrlässige Tötung sowie das Fahren ohne Fahrerlaubnis.
  • Ordnungswidrigkeiten: Wir überprüfen für Sie die Rechtmäßigkeit von Bußgeldbescheiden; in den Fällen, in denen die Verhängung eines Bußgeldes unvermeidlich ist, ist zumindest die Vermeidung eines Fahrverbotes bzw. dessen Reduzierung anzustreben.
  • Fahrerlaubnis: Für viele Berufsgruppen ist die Fahrerlaubnis von existenzieller Bedeutung. Wir werden für Sie versuchen, den Führerscheinentzug zu verhindern oder die Sperre möglichst kurz zu halten. Wenn der Führerscheinentzug nicht zu vermeiden ist, geht es um die schnellst mögliche Rückerlangung. Dazu dient beispielsweise die optimale Vorbereitung auf die medizinisch psychologische Untersuchung (MPU).